Fit-durch-den-winter

Fit durch den Winter – So beugst du einer Erkältung vor

In diesem Artikel dreht sich alles um die lästige Erkältung im Winter. Wir geben Antworten auf die Fragen: Woher kommt sie, was kann ich dagegen unternehmen und wie beuge ich vor?

Eine Erkältung – was ist das eigentlich und wie bekomme ich sie?

Von einer Erkältung spricht man bei einer akuten Infektion der Schleimhäute von Nase und Nebenhöhlen, Hals oder Bronchien. Eine Erkältung wird hauptsächlich durch Viren verursacht und ist die häufigste Infektion bei Menschen. Ein erwachsener Mensch ist durchschnittlich zwei- bis dreimal im Jahr davon betroffen. Häufig wird ein grippaler Infekt mit der deutlich schwerer verlaufenden echten Grippe verwechselt.

Übertragen werden die Vieren durch Tröpfcheninfektion durch die Luft oder durch Schmierinfektion durch direkten Kontakt.

Erste Hilfe bei einer Erkältung – was kann ich tun?

Wenn der Körper gegen eine Erkältung kämpft, benötigt das viel Energie und man fühlt sich geschwächt und schlapp. Sport und körperliche Anstrengung ist zu vermeiden, da dadurch der Körper nur noch mehr geschwächt wird und die Erkältung schlimmer würde.

Wer eine Verkühlung schnell überwinden will, dem empfehlen wir Ruhe und viel Schlaf. Dazu noch viel Flüssigkeit, am besten warmer Tee. Dadurch kann sich unter anderem der Schleim besser lösen.

Um die Symptome etwas zu lindern, kann natürlich auch ein Nasenspray oder andere Erkältungsmittel verwendet werden.

Vorbeugen – so schaffst du es fit durch den Winter

Die beste Abwehr gegen Viren ist das eigene Immunsystem. Stärken kann man es auf verschiedene Weise: gute Ernährung, genügend Schlaf, Sport, Saunagänge oder Kneipkuren sind nur fünf Beispiele.

Dazu kommt noch die Hygiene. Händewaschen z.B. verhindert in vielen Fällen eine Schmierinfektion durch Kontakt.

Fit durch den Winter!

Bildquelle: pdphoto.org
Artikelquelle: hier

9 Antworten
  1. Ara
    Ara says:

    Coole Tipps, vielen Dank! Wie auch Sonja gefällt mir, dass ihr nicht diese Vit.C-Lüge aufgreift. Und eine Kneipkur habe ich noch nie probiert. Mal sehen, ob das hilft, damit ich auch im Winter weiter trainieren kann und nicht nur im Bett liege.

  2. Eytsch
    Eytsch says:

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man bei den ersten Anzeichen einer Erkältung wie z.B. Kratzen im Hals oder einer laufenden Nase sofort etwas unternehmen sollte. Mir hilft dabei immer sehr gut heißer Tee mit Honig. Meistens nehme ich Kamillentee, weil dieser eine antibiotische Wirkung hat und mir auch gut schmeckt. Ergänzend lutsche ich auch noch Salbeibonbons und ziehe mich absichtlich warm an, damit mein Körper das Schwitzen anfängt.
    Just my 2 cents

  3. Warmx.de
    Warmx.de says:

    Ich denke, dass es auch wichtig ist, sich immer warm genug anzuziehen. Besonders in der kalten Jahreszeit. Denn oft kommt es auch dadurch zu einer Erkältung, dass der Körper schutzlos bzw. nicht ausreichend geschützt der Kälte ausgesetzt wird. Dem kann man ganz einfach vorbeugen, indem man den Körper durch angemessene Kleidung schön warm hält, besonders bei längerem Aufenthalt im Freien. Denn frische Luft ist auch bei kälteren Temperaturen wichtig, man sollte sich bloß ausreichend mithilfe der Kleidung auf die Wetterverhältnisse vorbereiten.

  4. Willi
    Willi says:

    Persönlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit Samahan, einem Ayurveda Erkältungstee aus Sri Lanka gemacht. Chemiefrei und ohne Nebenwirkungen.

  5. Sandra Spiegel
    Sandra Spiegel says:

    Ich persönlich greife gern auf Homeopathie zurück.
    Schüsslersalze beispielsweise ist bei mir immer zu finden und hilft auch vorbeugend.
    Das beste ist, dass keinerlei Nebenwirkungen zu erwarten sind.
    Das ist mein Tipp!

    LG Sandra

  6. Get Smart
    Get Smart says:

    Wichtig ist bei einer Erkältung vor allem ausreichendes Trinken, denn durch das Fieber verbraucht der Körper mehr Flüssigkeit als sonst. Außerdem wird durch viel Trinken der Schleim in Nasen- und Rachenraum flüssiger, sodass die Krankheitskeime schneller abfließen können. Als Faustregel gilt: Bei einer Temperaturerhöhung von je einem Grad Celsius über 37,0 Grad Celsius sollten zusätzlich zur normalen Trinkmenge von eineinhalb bis zwei Litern etwa ein halber Liter Flüssigkeit pro Tag getrunken werden.

  7. Sonja
    Sonja says:

    Was übrigens gar nicht hilft, ist Vitamin C. Da hat der Körper sowieso genug davon. Finde ich gut, dass das hier nicht vorgeschlagen wurde.

  8. Walter
    Walter says:

    Jeder hatte schon mal eine Erkältung, Der eine mehr der andere weniger schwer. Das Erste was man sich holt ist Nasenspray und etwas warmes zu trinken. Beim trinken hat so jeder sein eigenes Rezept aber wenn es hilt ist es auch recht. Wenn man kann sollte man aber auch an die Frische Luft gehen, einfach mal warm anziehen und kurz spazieren gehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *